Homair - Les Mazures

Mobilehome von Homair Les Mazures

Wir haben fünf Tage im Homair Feriendorf Les Mazures verbracht. Das Feriendorf liegt inmitten der weitläufigen Ardennen. Das terassenartig angelegte Areal liegt auf einem Hügel, umgeben von einem dichten Eichenwald. Unweit des Feriendorfes liegt der Lac des Vielles Forges, ein schöner See mit weißem Sandstrand. Ein bisschen Karibikfeeling im Norden Frankreichs.

Lac des Vielles Forges - ca. 300 Meter vom Feriendorf

Zu den Mobilehomes:
Die Mobilheime sind in verschiedenen Kategorien buchbar. Wir haben die Kategorie 'Villa Alizee' getestet und waren vom ersten Eindruck erst einmal positiv überrascht. Ein geräumiges Hüttchen mit zwei kleinen Bädern und zwei Schlafzimmern sowie einem Wohnzimmer mit Küche und Sitzecke. Vor der Tür war eine Terasse mit Tisch und Stühlen, von der man einen Blick über das Feriendorf hatte.

Beim genauen inspizieren ist aufgefallen, dass in beiden Duschen Schimmel war, aber so viel Schimmel, dass wir dort kein einziges Mal duschen wollten. 

Schimmel in der Dusche des Mobilehomes in Les Mazures
In den Schlafzimmerlampen fehlten Glühbirnen und an den Halterungen der Schutzgitter für die Tür (damit die Kleinkinder nicht ausbüchsen) war die Halterung abgebrochen, so dass es auf dem Wohnzimmerboden lag und weder an der Tür noch an der Wand arretiert werden konnte. Die Betten waren recht kurz, so dass wir mit einer Größe von knapp 175cm unsere Füße über der Bettkante baumeln lassen konnten. Die Dusche war ebenso nicht für große Menschen konzipiert. Dazu kam, dass man das WLAN extra zahlen musste. Wir haben an der Rezeption extra gefragt, ob pro Mobilhome oder pro Gerät und es hieß pro Mobilhome. Wir haben uns dann für 7 Tage WLAN gegönnt für einen Preis von 24€. Das Anmelden war kinderleicht, aber kurze Zeit später folgte die Ernüchterung. Das WLAN galt tatsächlich nur für ein Gerät und sobald man sich mit dem zweiten einloggte schmiss einen der Server raus. 

Der Aufenthaltsraum war am ersten Abend abgeschlossen, obwohl er eigentlich hätte offen sein sollen. Wir haben an der Tür gerüttelt, gedrückt und gezogen, aber sie ließ sich nicht öffnen.

Wir haben uns mit all den aufgelisteten Beschwerden an die Rezeption gewandt und man versprach uns, es wird sich gekümmert. Am nächsten Tag durften wir in ein anderes Mobilhome ziehen, welches dann tatsächlich etwas sauberer war. Abends war dann auch der Aufenthaltsraum geöffnet, allerdings war dieser sehr trist und nicht mit Liebe eingerichtet.

Aufenthaltsraum MIT Beleuchtung, dennoch duster
Weiterer Kritikpunkt ist die spärliche Beleuchtung des Geländes. Die Schotterwege sind kaum bis garnicht beleuchtet, so dass man immer eine Taschenlampe dabei haben muss, sofern man bis zum Anbruch der Dunkelheit zu Fuß unterwegs war. Wir hatten das Pech, dass ein Gewitter aufzog und ein Blitz in den Stromkasten eingeschlagen hat und wir über 2 Stunden keinen Strom hatten und somit abends im dunkeln saßen. Es hat lange gedauert, bis jemand kam und sich um dieses Problem gekümmert hat. Zwei Urlauber ein paar Hüttchen weiter kam zu uns, da wir Taschenlampen hatten und somit warteten wir gemeinsam auf jemanden von der Notfallhotline. Für die Hotline sollte man wissen, die Leute können nur französisch und nicht wie angebeben auch noch Englisch. Unserer Meinung ein absolutes No Go für ein Feriendorf wo meist Menschen aus anderen Ländern der Welt zu Gast sind.

Wir durften das Feriendorf in der Nebensaison testen und können daher über Animationen o.Ä nichts sagen, da diese laut Betreiber nur in der Hauptsaison angeboten werden.

Was vorhanden war, waren Fahrräder, die man mieten konnte um die Umgebung zu erkunden.
Wir waren meist mit dem Auto unterwegs und haben die Gegend rund um Charleville Mezieres und Sedan erkundet. Leider haben wir uns nicht wirklich wohlgefühlt und somit viel Zeit außerhalb verbracht.

Leihfahrräder des Homair Feriendorfes Les Mazures

Unser Mobilhome war für 5 Personen. Wir finden, dass der Platz sehr eng kalkuliert ist und gerade das Bad sehr klein ist. Für Familien mit Kindern eher suboptimal. Korpulentere sowie große Personen werden Probleme haben, die Dusche zu nutzen. Es gibt keinen Fernseher, dafür aber ein Radio.

Wir haben uns Homair geeinigt, nächstes Jahr ein anderes Feriendorf testen zu dürfen, um dort hoffentlich  bessere Erfahrungen zu machen. Wir werden wieder berichten und halten euch auf dem Laufenden.

Weitere Impressionen aus dem Feriendorf

Mobilhome Typ Villa Alizee
hier stehen Animationen sofern es welche gibt
Rezeption & Aufenthaltsraum
Tagesausflug nach Givet
Tagesausflug nach Charleville-Mezieres

Alle Infos findet ihr unter www.homair.de

Der Aufenthalt im Mobilehome wurde uns von Homair gesponsort und der Bericht spiegelt unsere freie und eigene Meinung wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen