Pink Elephant Cooking

Pink Elephant Cooking. Was hat es damit aufsich? Hinter Pink Elephant verbirgen sich die begeisterten Köche Heather 'Daisy' Donaldson und Martin 'Flippo' Riedel die am 23.März 2015 das Kochbuch Pink Elephant Cooking herausgebracht haben. Die Herzen der beiden leidenschaftlichen Köche schlagen für eine gesunde, lebendige und kreative Küche. Hauptmerkmale: vegan, ohne Tofu, zuckerfrei aber dafür mit ganz vielen Superfoods und Rohkost. Die Rezepte der beiden sind ideal für Zuhause - aber auch für unterwegs geeignet. Mit ihren Tipps für den Küchenalltag helfen sie, wissenswertes in die eigenen Kochkünste zu integrieren oder diese zu erweitern. Sie erzählen Geschichten aus der Yogawelt und öffnen durch das vegane Kochbuch neue Erfahrungswelten.
Zu Beginn gibt's eine Einführung in Yoga und Ernährung beziehungsweise das Pingpong Spiel zwischen Yogamatte und Esstisch. Lebensmittel sind für die beiden Köche der Grundstein für pure Lebensenergie, Ausgeglichenheit und ruhige Nerven. Sie erklären, warum eine vegane Ernährung, warum sojafrei, warum Superfoods geeignet sind und weshalb auch Rohkost nicht schadet. Diese Erklärungen sind wichtig, um das Konzept der beiden zu verstehen. Sie geben einen Einblick in die Küchen Must-Haves, was in der Vorratskommer nicht fehlen sollte und dass es neben Salz noch weitere Gewürze gibt, die man auch ruhig verwenden darf. ;) Da in den Rezepten von Donaldson und Riedel auf Zucker verzichtet wird, widmen sie sich natürlich auch den zuckerfreien Alternativen und geben einen Einblick in die Welt ohne Zucker. Zum süßen wird Honig, Kokosblütenzucker oder Dattel-/Rosinensirup verwendet. Zum Yogi-Breakfast wie sie ihr Frühstück liebevoll nennen gibt es Porridge aus Haferflocken, gehackten Mandeln, Datteln, Sesam, Mandelmilch und weiteren leckeren und vorallem aber gesunden Zutaten. Was mir persönlich besonders gut gefällt, ist das glutenfreie Reisfrühstück. Zubereitet aus braunem Reis, Apfel, Mandelmus und Cashewkernen. Die Namen der Gerichte sind sehr speziell und mit viel Liebe ausgewählt, neben der Holy Guacamole gibt es What's Up Wasabi, Peanut Oelek, Flower Child oder Fuji Popsicles. Ihr wollt wissen, was sich hinter diesen kreativen Namen verbirgt? Mehr zu Pink Elephant Cooking erfahrt ihr hier. Kauft Euch das Buch, startet mit einem gesunden Porridge in den Tag, seid kreativ, probiert die Rezepte aus und denkt immer daran, eurem Körper etwas gutes zu tun! Ich finde das Buch gut strukturiert, nett aufgemacht, bunt gestaltet und mit witzigen Details gut aufgepeppt. Das Kochbuch zaubert gute Laune in die Küche, die Zubereitung macht Spaß und das aufessen der gesunden Gerichte ist sowieso eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. ;) Klasse!
Weitere Informationen zum Verlag gibt es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen