Vegan, Veganer, Veganissimo!



Kleine Veganer-Bibel

Immer mehr Menschen schließen sich dem veganen Lebensstil an. Erst klang es wie ein kurzer Hype aber mittlerweile gibt es immer mehr Veganer. Das Buch „Kleine Veganer-Bibel“ von Sarah Schocke gibt Neu-Veganern und allen die es werden wollen, wichtige Einsteiger-Tipps. Schocke selbst ist seit über zwanzig Jahren Vegetarierin. Sie vermittelt den Lesern, dass „Vegan“ deutlich mehr bedeutet, als sich „nur“ auf Pflanzenbasis zu ernähren. Der vegane Lebensstil spielt nicht nur in der Ernährung, sondern auch in allen anderen Lebensbereichen wie Kleidung, Kosmetik, Medikamenten & Co. Eine Rolle. Zu Beginn des Buches steht der Satz „Es geht nicht darum, von Anfang an alles richtig zu machen. Es geht darum, einen Anfang zu machen.“. Der Satz passt gut, denn die Umstellung auf eine vegane Lebensweise erfordert viel Disziplin und vor allem Durchhaltevermögen. Schocke geht direkt zu Beginn auf das Vorurteil „Veganer sind verklemmte Menschen“ ein und räumt direkt mit Vorurteilen gegenüber dieser Lebensweise auf. Mittlerweile gibt’s in vielen größeren Städten einen Veganen Supermarkt, wo es von Lebensmitteln über Kosmetik bis hin zu Schuhen und Kleidung alles gibt was das Veganer-Herz höher schlagen lässt.  Schocke leitet den Leser mit Charme durchs Buch und gibt nach und nach Aufschluss über das „Vegan sein“. Sie schreibt u.a. über Buddy-Beistand, die Veganer-Typenkunde und „Das Leben einer Milchkuh“. Schocke hat sich intensiv mit der Veganen Ernährung auseinander gesetzt und hilft mit ihrem Buch, Alternativen für Ei, Milch, Sahne und Co. zu finden. Die Veganerbibel enthält gut strukturierte Informationen, ein Nährstoff-ABC, Vitamin-Updates, Mineralstoffkunde für Einsteiger sowie alles rund um das Thema Proteine und Omega-Fettsäuren. Die enthaltenen Rezepte sind gut erklärt und mit einfachen Zutaten kreiert, die man  gut nachkaufen kann. Ob Vegane Käsespätzle oder Tomatentarte mit Räuchertofu – die Veganerbibel lädt zum Nachkochen ein. Das Buch ist ansprechend gestaltet, mit Herzblut und Liebe zum Detail geschrieben. Mich wundert es jedoch ein wenig, dass eine Nicht-Veganerin eine Veganer-Bibel herausgibt. Die Lebensweise ist also nicht von der Autorin selbst getestet, dennoch sind die Tipps und Tricks meiner Meinung nach gut gewählt. Das Buch würde ich als Einsteigerbuch einstufen, wirklich für Menschen, die sich über die vegane Lebensweise informieren möchten und für sich abwägen möchten, ob sie diesem Lebensstil und dem Schritt sich für die vegane Ernährung zu entscheiden, gewachsen sind. Für Menschen, die sich schon länger mit dem Thema beschäftigen ist es mehr ein Nachschlagebuch, den Großteil werden „echte“ Veganer vermutlich schon kennen. "Kleine Veganer-Bibel" ist im Goldmann Verlag erschienen. Ihr habt Lust Euch über die Vegane-Welt und das Drumherum zu informieren? Dann schaut schnell beim Buchhändler Eures Vertrauens nach ob die Kleine Veganer-Bibel vorrätig ist, ansonsten: Bestellt sie und erfahrt mehr über die Hürden des Veganen Alltagsdschungels.
Weitere Informationen zum Verlag findet ihr hier: http://www.randomhouse.de/goldmann/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen