Nachgefragt: Gregor Meyle

Ich habe mich mit dem bezaubernden Gregor Meyle über "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert (Weihnachtsspezial)" und seine Wünsche für 2015 unterhalten. Was er alles berichtet hat, erfahrt ihr im Interview.

 Foto: Sebastian Sach
Mrs. Couture*: Die meisten Menschen kennen Sie durch ihre Teilnahme an „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“. Inwiefern hat die Teilnahme an der Show ihr Leben verändert?
Gregor Meyle: Ich hab tolle neue Menschen kennengelernt. Das Team und meine Kollegen waren großartig. Es sind echte Freundschaften entstanden. Die Show war eine schöne Reflexion der Arbeit, die man in den letzten Jahren in die Musik gesteckt hat.
Und ich muss immer noch an das Licht und die Landschaft in Südafrika denken. Ansonsten hab ich seither ne Menge zu tun. (lacht) Und meine Shows sind alle voll.

Mrs. Couture*: Am 16.12. wird auf VOX das „Sing meinen Song – Weihnachtskonzert“ ausgestrahlt. Was ist das für ein Gefühl für Sie, es ist ja quasi nochmal ein Zusammentreffen der lieb gewonnenen Menschen aus der „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ Show?
GM: Es war schön, alle mal wieder zu sehen, weil wir alle das ganze Jahr über unterwegs waren. Das war das schönste. Die Sendung war wie zwei Mal Weihnachten feiern. Einmal davon in Tirol.
Mrs.Couture*: Was bedeutet das „Sing meinen Song – Weihnachtskonzert“ für Sie? Und werden Sie die Ausstrahlung mit ihren Mitstreitern zusammen gucken?
GM: Ja. Wir werden die Sendung schon vorher alle   zusammen schauen. Das war uns wichtig.
Mrs. Couture*: „Was ist für Sie das besondere an der Advents- und Weihnachtszeit?“
GM: Dass man über das Jahr reflektiert, dass man sich freut auf eine ruhige und besinnliche Zeit mit Freunden und Familie und, dass man daran denkt, was man im letzten Jahr so alles geschafft hat.
Mrs. Couture*: Haben Sie einen Weihnachtssong, den Sie ganz besonders gerne hören?
GM: Ja, My Grown Up Christmas List. Ein ganz tolles Weihnachtslied, das kaum einer kennt.
Mrs. Couture*: Wird bei Ihnen Weihnachten unterm Christbaum traditionell gesungen? 
GM: Das kommt drauf an, wie schnell das Essen fertig ist. (lacht)
Mrs. Couture*: Was war Ihr schönstes Erlebnis 2014? 
GM: Da gab es ein privates Erlebnis, auf das ich nicht weiter eingehen möchte. Und auf alle Fälle Südafrika. Zu sehen und zu hören, dass all die großen Musiker meine Songs singen. Das könnte ich jeden Tag. Genauso viel Spaß hat es gemacht, die Songs der anderen zu interpretieren.

Mrs. Couture*: Was wünschen Sie sich für 2015?
GM: Für 2015 wünsche ich mir, dass es Menschen, die mir wichtig sind, gut und besser geht. Und, dass es für uns genauso gut weiterläuft. Aber ein bisschen mehr Zeit fürs Privatleben wäre super.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen