Nachgefragt: Daniela Katzenberger

Nachgefragt. Ich habe bei Daniela Katzenberger nachgefragt, wie sich ihr Leben seit ihrem Casting Video für "Auf und Davon - mein Auslandstagebuch" verändert hat, was sie im Leben noch erreichen will und was ihre Pläne im Jahr 2015 sind. Daniela's Antworten gibt's im Interview. 

Foto: 99pro media GmbH/ schoko-auge
Mrs. Couture*: Ihre Karriere begann mit ihrem Casting Video für „Auf und davon – mein Auslandstagebuch“. Das war im Jahr 2008. Wie würden Sie ihren Weg in die Medien beschreiben?
Daniela Katzenberger: Ich würde sagen mein Weg in die Medien war auf jeden Fall eher ungeplant als geplant. Für mich war das ein Grund mal aus Ludwigshafen rauszukommen aber ich dachte ehrlich gesagt, dass es nur für einen Dreh ist. Ich habe das damals mehr als netten kleinen Ausflug gesehen von dem ich mal erzählen kann, wenn ich eine Oma bin. Ja und daraus hat sich dann eben das Ganze entwickelt und alles was mich ausmacht und was man heute so von mir kennt.

Mrs. Couture*: Wie hat sich Ihr Leben seit Ihrem Casting Video vor 7 Jahren verändert?
D.K.: Waren es 7 Jahre? Stimmt, oh Gott! Also ich bin selber erstaunt wenn ich die Zahl 7 lese, denn dafür, dass ich noch nicht soo alt bin ist das eigentlich schon eine sehr lange Zeit. Und wenn ich überlege, dass ich damals erst knapp 22 Jahre alt war als ich angefangen habe, war ich doch ganz schön mutig weil ich mir überhaupt keine Platte gemacht habe was irgendwelche Leute über mich denken könnten, ich hatte ja auch von dem Business noch gar keine Ahnung. Deswegen konnte ich so entspannt an alles rangehen und so locker sein wie ich eben war. Tja, aber was daraus heute geworden ist das kann ich immer noch nicht so glauben.

Mrs.Couture *: Hätten Sie vor der Eröffnung des „Café Katzenberger“ geglaubt, dass es ein so großer TV Erfolg wird und sie mit „Daniela Katzenberger – natürlich blond“ ein eigenes TV-Format bekommen?
D.K.:Nein, ich hätte nie gedacht, dass ein Café auf Mallorca so viel anrichten kann, im positiven Sinne. Und ich glaube ich kann sogar behaupten ich war eine der ersten die eine eigene Doku Soap hatte. Da kann man im Nachhinein sehr stolz drauf sein, aber als das alles anfing war es für mich wie eine Achterbahnfahrt und ich habe da unangeschnallt dringehockt und bin voll in das Business reingefahren. Ich habe dann einfach immer auf mein Bauchgefühl gehört.

Mrs.Couture *: Wenn Sie ihren Karriereweg Revue passieren lassen – würden Sie alles nochmal genauso machen? Oder gibt es etwas wo Sie sich denken „Och das hätte man besser machen können?“? 
D.K.:Da muss ich grad mal überlegen… Nee, weil alles was ich gemacht habe hatte ja dann Erfolg, also eigentlich hätte ich gar nichts besser machen können. 

Mrs. Couture*: Mittlerweile haben Sie mit ihrem Label „Daniela Katzenberger“ nicht nur Schuhe, Parfüm und Nagelpflege sondern auch Bücher und andere Artikel vermarktet. Was bedeutet dieser Erfolg für Sie? 
D.K.: Der Erfolg war ja so nie geplant, das war eigentlich ein netter Nebeneffekt. Dass es funktioniert hat, dafür bin ich sehr dankbar. Wenn ich zurückschaue muss ich sagen habe ich doch vieles richtig gemacht, auch wenn ich oft sehr kritisiert wurde.
 
Foto: Luxess GmbH
Mrs. Couture*: Sie haben mittlerweile Ihre 5. Duftkreation auf den Markt gebracht. Wo nehmen Sie die Ideen für Ihre Duftkompositionen her und wie lange dauert es, bis der Duft kreiert ist?" + "Hätten Sie vor der Kreation von "Daniela Katzenberger" gedacht, dass Sie einen Volltreffer landen und mit "Love Cat", "In Love", "Glitter Cat" und schließlich "Magic Kiss" noch vier weitere Düfte auf den Markt bringen werden?"
D.K.: Nein, das hätte ich nicht gedacht aber deswegen bringt man ja erst mal auch nur einen Duft auf den Markt. Dann schaut man erst mal wie sich alles entwickelt. Ich hätte auch nicht gedacht, dass die Leute unbedingt so riechen wollen wie ich und ich habe es auch schon erlebt, dass jemand sagt: „Also die Katzenberger finde ich nicht so gut aber das Parfum schon!“ Und wenn die Leute so etwas sagen, dann ist das doch ein Beweis dafür, dass die Parfums sehr sehr gut sind. 


Mrs. Couture*: In Ihrem Buch „Katze küsst Kater“ schreiben Sie über die Suche nach dem perfekten Mann, wo man Ihn kennenlernen kann und wie die Dates im optimal Fall verlaufen sollten. Wie viel Zeit haben Sie in die Fertigstellung des Buches investiert? 
D.K.:Also ich bin ja immer sehr ehrlich, deswegen muss ich sagen, dass das Buch von einer Ghostwriterin aufgeschrieben wurde, mit der habe ich aber natürlich sehr viel Zeit verbracht. Bis das Buch letztendlich rauskam hat es dann bestimmt noch 6 Monate gedauert. Da gehört ja noch viel dazu, es muss sehr viel Korrektur gelesen werden und die Bilder müssen gemacht werden, ich finde es ja immer schön wenn Bilder mit drin sind und dann muss noch alles in den Druck etc. Da gehört schon noch einiges dazu.

Mrs. Couture*: Gibt es etwas, wo Sie sich denken, DAS möchte ich im Leben noch erreichen/erleben? 
D.K.:Also ich will jetzt nicht auf den Mond fliegen oder so, das wäre mir auch glaube ich zu eng in dieser Kapsel. Was ich gerne machen würde ist einen Film drehen und eine Schmuckkollektion hätte ich unheimlich gerne. Ansonsten noch ein paar private „Kleinigkeiten“, mit 5 Katzen in ein Haus ziehen, ein Baby kriegen und irgendwann mal heiraten. Ich will auch mal kochen lernen, das wäre ganz schön.

Mrs. Couture*: Was ist das verrückteste, was Sie je in Ihrem Leben gemacht haben? 

D.K.: Ich habe Paragliding gemacht, das hätte ich auch nie gedacht. Aber das Verrücktest waren eigentlich die letzten sechs Jahre.

Mrs. Couture*: Was bedeutet „Glück“ für Sie? 
D.K.: Komischerweise bedeutet Glück für mich kein Lottogewinn weil ich schon mitbekommen habe, dass Menschen durch einen Lottogewinn ganz unglücklich wurden. Für mich bedeutet Glück Zufriedenheit und Gesundheit.Naja und Glück ist ja sehr breit gefächert, im Grunde ist es die Essenz aus allem und man kann auch mit 20€ im Geldbeutel zufrieden sein. Und es ist immer wichtig, dass man noch Träume hat, denn wenn man alles hat ist das ja auch blöd.

Mrs. Couture*: Was wünschen Sie sich für das Jahr 2015 – haben Sie besondere Pläne? 
D.K.: Ich wünsche mir für 2015 Gesundheit. Ich könnte sowieso nichts machen wenn ich mit einer Grippe Daheim liege, also eigentlich wünsche ich mir nur Gesundheit. …und ich wünsche mir, dass ich weiterhin so glücklich mit meinem Freund bin. 

Daniela's 5. Parfüm gibt's ab sofort in allen führenden Drogerien.
(ra)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen