Mrs.Couture* goes Willingen



Mühlenkopfschanze - Willingen
Ich war am Wochenende in Willingen unterwegs. Dort fand vom 30.01.-01.02.2015 der FIS Weltcup statt.  Rund 15.000 Zuschauer feuerten die deutschen Adler an, welche am Samstag auf der Mühlenkopfschanze im Teamspringen angetreten sind. Das Quartett aus Marinus Kraus, Markus Eisenbichler, Richard Freitag und Severin Freund sicherte sich Platz 2 und verpasste damit den dritten Mannschaftssieg in Folge. Die DSV-Adler mussten sich gegen die Slowenen Jurij Tepes, Nejc Dezman, Jernej Damjan, Peter Prevc  geschlagen geben. Mit 931,7 Punkten landeten sie hinter Slowenien (957,9 Punkte) aber vor Norwegen (916,5 Punkte). Trotz der Niederlage strahlten die 4 Deutschen Athleten auf dem Siegertreppchen. Das norwegische Team stand mit Tom Hilde, Anders Jacobsen, Anders Fannemel und Rune Velta auf dem Podest. Es war ein spannender Team Weltcup mit Gänsehaut Feeling, wunderbarer Stimmung und einer Platzierung mit der wir wirklich zufrieden sein können. Das Highlight am Samstag war der Sprung des Norwegers Anders Fannemel. Er verfehlte im ersten Durchgang den derzeitigen Schanzenrekord von 152 Metern nur knapp. Nicht so gut lief es für den polnischen Skispringer Kamil Stoch – er wurde wegen eines nicht Regelkonformen Anzugs disqualifiziert. Die deutschen Adler haben alles gegeben und uns gemeinsam mit den anderen Teams einen tollen Wettkampf beschert. Das Publikum dankte mit Applaus für tolle Stunden Skispringen der Extraklasse. Nach dem Teamspringen ging es ins Festzelt zur „Après Ski“-Party, wo bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert wurde. Wir werden auch beim nächsten Weltcup wieder vor Ort sein und die deutschen Adler anfeuern! (ra)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen