Ira's Fabolous Friday

Pressefoto
Zurück aus dem Urlaub und gleich ran an die Tasten.
Ich hatte ein paar tolle Tage im Schnee und wie ihr lesen könnt, habe ich alles überlebt.

Herzlich Willkommen zu meinem fabolous Friday!
Einige kennen mich vielleicht aus diversen TV Produktionen oder haben mal das ein oder andere Interview gelesen, aber ich denke so richtig wissen, wie ich ticke oder wer ich eigentlich bin, wissen die Wenigsten. Deswegen dachte ich mir, dass ich Euch heute ein paar Fakten über mich verrate!

Das Jahr 2015 – also 15 Facts About Me!

1. Ich liebe es beim Autofahren mitzusingen. Wer jetzt aber denkt, dass ich nur vor mich hin trällern würde, der täuscht sich. Es grenzt eher an ein kleines Privatkonzert. Ich vergesse dann auch meist, dass es noch andere Menschen auf den Straßen gibt und schrecke dann etwas peinlich berührt zusammen, wenn mich Leute an der roten Ampel verwundert anstarren!

2. Ich bin ein kleiner Rechtschreib-Klugscheißer! Ich werde total schnell kribbelig, wenn ich mit Jemandem schreibe und die Person die „üblichen“: Den-Denn, Das-Dass, Wen-Wenn, Ward-Wart Fehler machen! Ganz vorne mit dabei sind auch Artikel Fehler! Manchmal bin ich auch dann so frei und korrigiere, aber nur bei wirklich guten Freunden oder meiner Familie. 

3. Ich bin ein absoluter Links-Mensch. Ich bin mir nicht sicher, ob das schon eine Art Macke ist, aber wenn ich mit einer Person spazieren gehe, dann immer auf der linken Seite. Genauso ist es auch beim Schlafen. Mir gehört grundsätzlich die linke Seite. Ok, manchmal bin ich auch gnädig und gebe sie ab, aber dann kommt es auch schon mal vor, dass ich ganz schlecht bis gar nicht schlafe.

4. Ohne Unordnung bin ich nicht ich! Sobald ich ein Hotelzimmer betrete, kann ich dieses innerhalb kürzester Zeit in ein absolutes Chaos verwandeln. Schuhe hier, Hose da, Bluse über den Stuhl. Zuhause ist es ähnlich, allerdings nur in meinen privaten Räumen. Im Schlafzimmer ist nie alles picobello an seinem Platz. Meinen Schrank räume ich grundsätzlich 1x pro Monat von Grund auf neu ein. Dann wird streng nach Farben sortiert, jedoch hält diese Ordnung maximal eine Woche, bevor wieder Chaos herrscht. In Wohnzimmer, Küche und Bad ist es aber grundsätzlich ordentlich.  

5. Ich kaufe Schuhe und stelle dann fest dass sie mir viel zu unbequem sind und dann stehen sie jahrelang zu Deko-Zwecken im Schrank! Das Problem habe ich eigentlich schon immer gehabt, dass ich ein Faible für die höchsten Schuhe hatte. Aber mal ehrlich, wer kann darauf schon lange laufen, geschweige denn Tanzen?!?! Zudem bin ich mit 1,78cm schon groß genug und die 12-15cm haben aus mir ein Hochhaus gemacht. Meine Partner fanden das meist auch nicht schön, wenn ich ihnen auf den Kopf spucken konnte.

6. Um Punkt 0 Uhr an Neujahr fange ich automatisch an zu heulen. Ich bin generell ein sehr emotionaler Mensch, aber dieses Phänomen ist schon sehr  bedenklich. Ich habe früher in einer Diskothek an der Tür gearbeitet und auch vor den Gästen liefen die Tränen dann auch mal runter, obwohl ich zehn Sekunden vorher noch gelacht habe und happy war. Naja, mittlerweile warne ich jeden der mit mir feiert vor, das einfach gekonnt zu ignorieren 

7. Beim Geräusch von aufeinander fallenden Besteck krümmen sich bei mir alle Nackenhaare. Die meisten kennen das Gefühl wahrscheinlich von dem alt bekannten „mit dem Fingernagel über die Tafel“, aber bei mir ist es eben das Besteck. Das führt meist dazu, dass beim Spülmaschinen ausräumen jede Gabel einzeln und ganz vorsichtig eingeräumt wird.

8. Im nächsten Leben werde ich ein Murmel oder Faultier. Etwas was ich sehr gut beherrsche ist schlafen. Ich kann wirklich immer und überall die Augen zu machen und bin sofort weg. Sei es im Flieger, auf einem Langstreckenflug, im Auto oder beim Job in der Maske. Ira nutzt jede freie Minute, um zu schlafen. Wenn ich einen freien Tag habe, dann kann es auch schon mal vorkommen, dass ich erst mittags aufwache. Als ich 18 war, habe ich es auch schon geschafft 24 Stunden(!) durch zu schlafen. Und danach war ich so müde, dass ich mich wieder hinlegen wollte. 

9. Ich bin ein bekennender Fuß-Feind! Nicht nur, dass meine Zehen, der hohen Schuhe wegen, nicht in Reih und Glied stehen, habe ich schon seit Kindesalter eine wirkliche Abneigung gegen ALLE Füße! Auch die von Heidi Klum, und die sind meiner Meinung nach die ansehnlichsten! Selbst Masseure dürfen sich meinen nicht nähern. Bei der Pediküre mache ich eine Ausnahme! 

10. Ich liebe es meine Freunde und Familie zu beschenken und gebe im Schnitt mehr Geld für Andere aus als für mich. Ich habe seit ich 22 bin immer mal wieder Geld für meine langersehnte Prada Tasche zur Seite gelegt. Jedes Mal wenn ich die Summe zusammen hatte, habe ich das Geld für etwas anderes ausgegeben. Sei es das Geburtstagsgeschenk für meine Schwester, den selbstgemachten Adventskalender für den Freund oder einfach nur ein schöner Mädelsabend. Mir macht es mehr Spaß andere Menschen glücklich zu sehen.

11. Eine meiner schlechten Angewohnheiten, ist definitiv meine Ungeduld. Sei es im Job oder privat, Warten ist immer ein großes Thema. Auch bei banalen Dingen wie Warten auf einen Brief oder eine Antwort von einem Kunden, könnte ich wahnsinnig werden. Wenn es zu lange dauert würde ich am Liebsten 50x mal nachfragen. Ich muss immer alles jetzt sofort haben, komme was wolle! :-) Aber für 2015 gelobe ich mir Besserung

12. Manchmal wünschte ich, ich hätte mehr Mut. Mehr Mut um neue Wege einzuschlagen, ohne die Angst im Nacken zu haben, zu versagen oder etwas falsch zu machen, geschweige denn Jemanden zu verletzen. 

13. Von Horrorfilmen habe ich tagelang danach noch Albträume. Bei gruseligen Szenen ziehe ich mir die Decke über den Kopf und halte mir die Ohren zu. Ganz schlimm war es bei Saw! Manchmal fühle ich mich heute noch verfolgt.

14. Wenn ich als Kind etwas wollte, habe ich immer so lange geheult, bis ich es bekommen habe. Ich muss dazu sagen, dass ich noch drei Schwestern habe und es natürlich nicht leicht war mit normalen Mitteln die Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen. Somit war der „Theaterknatsch“ fast schon Tagesordnung. 

15. Wenn ich älter bin, würde ich am liebsten einen Bauernhof kaufen. Ein schönes, ruhiges Leben, fernab von der Großstadt leben und Tiere aus schlechten Verhältnissen retten und aufpäppeln.

So, nun habt ihr einige Sachen über mich erfahren. Ich würde mich freuen, wenn auch Ihr mir ein wenig über Euch verratet und ich Euch auf diesem Weg kennen lernen kann - 
Hinterlasst mir doch gerne bei Facebook, ob und was ihr Euch vor genommen habt für 2015 – Was sind Eure Ziele und Erwartungen im neuen Jahr?
Ich freue mich von Euch zu lesen!  https://www.facebook.com/MeindlIra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen