Ira's Fabolous Friday

Heidi Klum ist eine gute Freundin von Ira. Pressefoto
Einen schönen Freitag wünsche ich Euch!

Puh, hab ich eine Tour hinter mir:
Ein paar Tage St. Moritz, danach schnell Koffer umpacken und direkt weiter nach Berlin und von Berlin nach Basel. Und jetzt fühle ich mich ehrlich gesagt etwas kaputt! Aber der Karneval ist ja im vollen Gange und da muss die Müdigkeit sich hinten anstellen.

Eigentlich wollte ich Euch diese Woche über meinen Berlinale Trip erzählen, aber ich habe mich kurzer Hand anders entschieden. Nicht, dass die Tage nicht super spannend gewesen wären. Habe viele neue und sehr interessante Menschen getroffen und kennen lernen dürfen, hatte viel versprechende Meetings, war auf tollen Veranstaltungen, habe mir bis in die Morgenstunden die Füße wund getanzt und habe wenig geschlafen. Aber mein Highlight waren wie immer meine, - wie Heidi jetzt sagen würde - "Meedchen".

Wie ihr vielleicht in der Intouch schon gelesen habt, war ich u.a. mit meiner kleinen Fashionista Mandy unterwegs. Man könnte denken, dass man nach sechs Jahren (ja es ist schon so lange her!!!) Germanys Next Topmodel den Kontakt bereits verloren hat und bei manchen ist es leider wirklich so passiert, aber ich denke dass ist völlig normal. Jede von uns hat ihren eigenen Weg eingeschlagen, die einen weit weg vom Laufsteg, die anderen gründen gerade ihr eigens Unternehmen und dann gibt’s auch welche von denen man gar nicht weiß, wo sie sich gerade rum treiben. Trotz Dessen war diese Zeit, die uns alle wirklich geprägt hat, eine spannende, und wahnsinnig aufregende, aber auch eine einsame Zeit!
Ich finde es immer noch total bewundernswert, dass man nach dieser langen Zeit, immer noch auf der Strasse angequatscht wird. Ich muss gestehen, dass ich wahrscheinlich 90% der ehemaligen Kandidatinnen nicht mehr erkennen würde. Ok, ich muss dann im gleichen Atemzug erwähnen, dass mein Gehirn viele Gesichter und auch Namen nach kurzem Abspeichern direkt wieder löscht. Sollte ich also mal an Jemandem vorbei laufen, seid mir nicht böse, ist eben so.

Und sehr amüsant sind dann immer die Fragen die gestellt werden. Hier mal ein kleiner Auszug der „5 am häufigsten gestellten Fragen“:

1. Ist die Heidi wirklich so furchtbar wie die im TV rüberkommt?
Nein, ganz und gar nicht. Ich bin persönlich sehr gut mit ihr ausgekommen und hatte die Möglichkeit sie auch ohne Kameras kennen zulernen. Sie ist eine super witzige, offene und herzensgute Person. Als einige von uns damals zugenommen haben, hat sie sich mit uns hingesetzt, das Team weggeschickt und uns Tipps gegeben wie wir uns bei dem ganzen Stress fit und gesund halten

2. War der Zickenterror mit Tessa nur gespielt?
Ich wünschte er wäre es gewesen :-) Aber er war echt. Man darf auch nicht vergessen, dass wir alle Konkurrenten waren und natürlich alle die Absicht hatten zu gewinnen und wenn dann da Eine um die Ecke kommt, die auch noch exakt den gleichen Haarschnitt hat, muss sie eliminiert werden, ganz klar :-) Wir haben uns im Nachhinein aber sehr gut verstanden und waren vor einiger Zeit in London zusammen unterwegs! Heute können wir über diesen kleinen B*** Fight nur noch lachen. War ja auch echt lustig.

3. Bereust du die Teilnahme?
Also eigentlich bereue ich nichts in meinem Leben. Gut, bei einige Dingen hätte ich vielleicht vorher genauer überlegen sollen, aber ich denke dass alles was in unserem Leben passiert einen guten Grund hat. Jede schlechte Erfahrung macht dich ein bisschen wachsamer und stärker. Ich fand die Zeit sehr spannend und sie hat durchaus mein Leben geprägt. Abgesehen von der „Bekanntheit“ die man dadurch erlangt, reift man automatisch. Ich bin lediglich der Meinung, dass das Format wenig mit dem echten Modelleben zutun hat. Also, ich habe jedenfalls bis heute noch nicht in irgendeiner Millionen schweren Villa mit Pool gewohnt. Vielleicht mache ich auch irgendwas falsch =) 

4. Hast du noch Kontakt zu den anderen Mädchen?
Ja, wie oben kurz erwähnt, habe ich zu einigen noch Kontakt. Sara und Mandy habe ich in Berlin gesehen und wir hatten ein paar tolle Tage. Auch so schreiben wir oft, tauschen uns aus und versuchen uns so oft es geht zu sehen. Marie habe ich witziger weise in Berlin in der U-Bahn getroffen und einen Tag später haben wir auf einer Party den Dancefloor zusammen gerockt. Wie oben erwähnt, war ich mit Tessa vor kurzem in London unterwegs und mit Sarina habe ich einen Monat in Athen verbracht. Von welcher Person ich witziger weise gar nichts mehr höre ist Jessi. Wir waren während der Sendung ein Herz und eine Seele, aber danach hat sich der Kontakt nicht mehr so stark aufrechterhalten und mittlerweile ist er ganz abgebrochen. Also Jessi, falls du das liest: melde dich!

5. Was war dein absolutes Highlight während der Zeit?
Puh, das ist wirklich eine schwierige Frage. Für mich war fast die gesamte Zeit ein Highlight. Angefangen von den Reisen, Hawaii, New York, Miami, Las Vegas, den atemberaubenden Hotels in denen wir gewohnt haben, die ganzen Shootings, der Blick hinter die Kulissen einer solch riesigen Produktion. Während der Zeit wird man förmlich von Eindrücken erschlagen und kann sie gar nicht richtig verarbeiten, weil jeden Tag ein neues Highlight hinzukommt. Ein unvergesslicher Moment bleibt aber der Tag mit Heidi. Ich habe die Pole Dance Challenge gewonnen und durfte mit ihr zur Michael Kors Fashion Show, während der Fashion Week. Und jeder, der sich etwas mit diesen Events auskennt weiß wie groß, bedeutend und wichtig sie sind. Also, mir war das damals eben nicht so bewusst, was vielleicht besser war. Wir haben uns zusammen in ihrem Zimmer fertig gemacht, wie Freundinnen das eben so machen ;-) Sie hat mir ihre Klamotten geliehen und JA ich hatte Heidis Louboutins an! Tolles Gefühl. Danach wurden wir zum Zelt kutschiert, wo wir beim Aussteigen natürlich von zahlreichen Fotografen abgeschossen wurden. Im Zelt selbst wurden wir interviewt und ich wurde der halben Modeindustrie vorgestellt. Unter anderem Michael Kors persönlich, Coco Rocha und der wohl bedeutendsten Frau im Mode Business: Anna Wintour. Zu meiner Schande konnte ich leider damals überhaupt nichts mit ihrem Namen anfangen und musste mich erstmal informieren wer sie denn überhaupt war... Großes Gelächter !!! 


Ja ja, es war im Großen und Ganzen eine tolle Zeit. Und manchmal, aber wirklich nur manchmal vermisse ich sie auch. Vielleicht sollte es statt einer 11. Staffel eine "Best of Staffel" geben, ich glaube so etwas gab es bei Americas Next Topmodel. Wäre sicher witzig!!! Gestern hat die 10. Staffel begonnen und ich habs leider verpasst. Werde es mir aber mal online anschauen. Bin auf die "Meedchen" gespannt! 
Aber eins würde ich euch gerne noch mit auf den Weg geben: Im TV wird viel geschnitten, gedreht, gewendet, so wie man einen Charakter eben gerade haben möchte. Klingt nach Zauberei, ist es auch! Glaubt nicht immer alles zu 100% was ihr seht. Ich bin und war auch keine Zicke, Miststück und gehässiges Weib, was mir damals teilweise nachgesagt wurde. Die Mädels sind einem enormen Druck ausgesetzt und jeder Satz oder negative Aussage könnte im schlimmsten Falle gegen sie verwendet werden. Das ist ja auch das was der Zuschauer sehen möchte. Haare ziehen, beißen, pitschen, statt Freundschaft und Harmonie! Bevor ihr also einen bösen Kommentar schreibt oder einen Shit Storm auslöst, denkt dran, dass niemand es verdient hat von anderen fertig gemacht zu werden. Egal wie er sich im TV „verhält“ oder „geschnitten“ wird! 

In diesem Sinne, habt einen tollen und Freitag!!! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen