Ira's Fabolous Friday

Pressefoto
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet eine schöne Woche und fiebert dem Wochenende entgegen.

Ich war die Woche viel unterwegs, bin gerade zu Hause rein um meinen Koffer umzupacken und jetzt geht’s weiter nach Berlin zur Berlinale. Ich bin gespannt, wen ich dort alles so treffen werde und freue mich wahnsinnig auf die Events und darauf meine Outfits zu präsentieren. Nächste Woche berichte ich drüber und versorge Euch mit Fotos.

So nun, aber mal zu einem Thema womit ich mich schon länger beschäftige und was mich manchmal nur noch zum Kopfschütteln bringt. Ich arbeite nun seit ca. sieben Jahren als Model. Photoshop ist seither mein ständiger „Begleiter“ und ich bin natürlich einerseits sehr dankbar, dass meine kleinen Pölsterchen an den Oberschenkeln, die ich seit Jahren nun versuche zu verlieren, mit 1 oder 2 Klicks einfach weggedrückt werden können, andererseits aber sehr oft zurückschrecke, wenn ich sehe was aus mir oder anderen Models über Nacht passiert ist. Fällt das schon unter Missbrauch oder Missachtung vor dem Aussehen anderer?!?!?
Ich schätze ja! Ich weiß noch ganz genau, als ich vor Jahren mal ein Shooting hatte, Haare und Make Up waren wirklich perfekt, absolut tolle Arbeit von der Visagistin.  Wir haben uns beide sehr auf die Ergebnisse gefreut und haben dann nach einer Woche die fertigen Arbeiten zugeschickt bekommen und sind fast hinten über gekippt! Nach  5x  genauerem Hinschauen war ich mir dann immer noch nicht sicher, ob die Frau auf dem Bildschirm nicht jemand anders war. Die Wangenknochen wurden quasi entfernt, die Augen etwas größer gemacht, die Lippen noch fülliger, jegliche Mimik aus dem Gesicht gezaubert der Rippenbogen wurde abgeflacht und zu allem übel mein Muttermal neben dem Bauchnabel weggewalzt. Sah ja sowieso total doof aus, genauso wie der Rest meines Gesichtes. Wollte der Fotograf mir etwa damit irgendetwas sagen?! Dass ich mal über diverse Eingriffe nachdenken sollte oder war er einfach so in Fahrt, dass er aus mir einen komplett anderen Menschen gemacht hat?! Ich habe die Bilder selbstverständlich nie verwendet.  Naja,  eigentlich hätte man ja auch ein völlig anderes Model nehmen können, dann wäre mir dieser Schock erspart geblieben. Am meisten aber muss ich jedes Mal schmunzeln, wenn bei „Germany‘s next Topmodel“ das Cosmopolitan Cover enthüllt wird und die Gewinnerin nicht nur den Opel gewonnen hat, sondern zusätzlich auch noch zwei Körbchengrößen! Grandioses Extra! Nur leider nur von kurzer Freude. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht so ganz mit diesem Schnick Schnack anfreunden. Mir ist bewusst, dass dieses Tool extrem wichtig und auch nicht wegzudenken ist.  Ich bin natürlich auch heilfroh, dass der ein oder andere Pickel einfach mal weggezaubert werden kann oder ein wenig mehr Glanz auf die Haare gegeben werden kann, aber doch bitte alles in einem gesunden Maß und nicht feeeeeeeeeeeeeeeernab von jeglicher Realität!

Noch mehr erstaunt aber bin ich über die neusten Bearbeitungs,- und Schönheits-Apps, die gerade den App Store, ach was rede ich da, eher die Weltherrschaft übernimmt. Also mal ehrlich Mädels, meint ihr nicht, dass es manche wirklich übertreiben?! Die Fältchen unter den Augen glätten, dass auch wirklich alles so richtig glatt ist. Das würde noch nicht mal ein Beauty Doc hinbekommen. Die Zähne noch etwas aufhellen, sodass selbst die Disney Prinzessinnen vor Neid erblassen. Und jetzt am besten noch 2,3,4 oder gar 5 Filter drüber jagen und fertig ist das neue Ich, aber nur für heute. Morgen wird das Gesicht dann mit der 360 Grad App automatisch geschminkt und die Augen noch etwas ovaler gemacht.
Nee, Spaß jetzt mal kurz beiseite. Ich bin entsetzt, dass es heutzutage nicht mehr möglich ist ohne diese Apps aus zukommen und vor allem, dass man sich nur noch über sein Äußeres definieren muss. Jeder Mensch hat seine Macken, Pickelchen oder Fältchen. Aber das macht uns doch gerade interessant. Ich stehe jeden morgen auf und ja: ab und an erschrecke ich mich auch, wenn ich von Unreinheiten oder Augenränder belagert bin, aber was soll’s?! Concealer raus, ein bisschen Puder hier und da und fertig! Sieht jeder andere Mensch nicht so aus?! Oder steht ihr perfekt gestyled á la Facetune auf, ebenmäßiges Gesicht und Fawn Filter inklusive?!

Selbst eine Kim Kardashian oder Jennifer Lopez sehen morgens sicherlich nicht mega heiß aus, nein, NORMAL! Wie macht man das seinem Schwarm oder Blind Date aus dem Internet klar, dass die Frau vom Foto eigentlich eine fiktive und mehrfach umsonst operierte Person ist, die ihr wahres Ich erst nach zehn Minuten Bearbeitungszeit zeigen kann?!
Ich verstehe euch wirklich nicht. Steht doch zudem was ihr habt, steht zu der Person, die ihr seid und versteckt Euch nicht hinter einer Maske! Wahre Schönheit kommt von Innen. Und ja, da ist mehr Wahres dran als ihr denkt. Natürlich siehst du eine Person auf der Straße und entscheidest anhand des Äußeren / Auftretens, ob du sie ansprichst oder nicht. So, diese wunderschöne Person steht nun vor Euch, macht den Mund auf und alles was ihr zu hören bekommt ist Müll! Nichts halbes, nichts ganzes, einfach nur Mist! Ist diese schöne Hülle dann weiterhin interessant?!?!

Also, bei mir wird die wahre Schönheit eines Menschen erst beim persönlichen Kontakt deutlich. Durch Gespräche oder Verhalten kann der „hässlichste“ Mensch zum schönsten werden. Ich hoffe wirklich, dass die Werbe,- und Modeindustrie auch bald umpolt und sich für normale Menschen und nicht nur perfekte Gesichter entscheidet. Denn wer möchte schon perfekt sein, wo es doch die Ecken und Kanten, die Lach,- und Zornesfalten sind die uns ausmachen?!?!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen